Home EFGG Erkelenz "Auf ein Wort" Kontakt Info / Impressum EFGG Intern

Soziale Netze

Copyright © Alle Rechte vorbehalten. EFGG Erkelenz

Impressum

Wir sind: Evangelisch


Martin Luther hat den Begriff „Evangelisch“ mit seinem vierfachen „Allein“ definiert:

1. Allein die Gnade unseres barmherzigen Gottes rettet uns vom ewigen Verlorensein

Durch Gottes Gnade erkennen wir die Bedeutung von Jesus Christus. Gott selbst ist es, der Menschen anspricht, führt, zum Glauben bringt und Gemeinde gründet.

2. Allein der Herr – Nur in unserem Herrn Jesus Christus haben wir die Rettung und das ewige Leben!

In ihm wird Gott Mensch. Er versöhnt uns mit Gott, mit uns selbst und mit unserem Nächsten. Er ist das Fundament unseres Glaubens.

3. Allein der Glaube öffnet die Tür zu Gott. Unser Glaube ist das kleine Ja auf das voran gegangene große Ja Gottes.

4. Allein das Wort

Die Bibel ist verbindliche Grundlage für unseren Glauben. Für das persönliche Leben und das Gemeindeleben ist die Bibel unser Kompass.


Wir sind: Freikirchlich


Der Begriff „Freikirche“ bezeichnete ursprünglich eine christliche Kirche, die – im Gegensatz zu einer Staatskirche – vom Staat unabhängig war.

Infolge der Trennung von Religion und Staat hat der Begriff diese eindeutige Bedeutung verloren und ist einem Bedeutungswandel unterworfen: Inzwischen wird er häufig dazu verwendet, eine bestimmte Kirche gegenüber Volkskirchen abzugrenzen.


Finanzierung


Der Finanzhaushalt der Gemeinde wird ausschließlich durch freiwillige Spenden der Gemeindeglieder und Freunde der Gemeinde getragen. Dabei liegt es im freien Ermessen der Einzelnen, wie viel sie dazu beitragen können und wollen. Eine Kirchensteuer gibt es nicht.

Die Erwachsenentaufe

Der Glaube an Jesus Christus ist immer eine bewusste Lebensentscheidung. Dabei kann kein Mensch einen anderen vertreten. Eltern und eine Gemeinde können Kinder - auch ihren Glauben - fördern und begleiten, aber in dieser Frage nicht stellvertretend für sie entscheiden. Die Glaubensentscheidung sehen wir als Voraussetzung für die Taufe an. Im Neuen Testament (Markus 16, 16) heißt es: „Wer da glaubt und getauft wird…“ Daraus leiten wir ab, dass niemand ohne persönlichen Glauben getauft werden sollte. In der Praxis ist darum die Taufe immer auch mit einem öffentlich abgelegten Glaubensbekenntnis des Täuflings verbunden. Dass Glaube auch eine Einladung und ein Geschenk Gottes ist, wird durch dieses Taufverständnis nicht in Frage gestellt. Vielmehr werden Bekenntnis und Taufe als Antwort des Menschen auf die Anrede Gottes verstanden.  Es ist in der EFGG Erkelenz üblich, dass Säuglinge - oft gemeinsam mit ihrer Familie - in einem Gottesdienst gesegnet werden.

Gemeindezugehörigkeit


Das Prinzip der Freiwilligkeit gilt besonders in Bezug auf die Gemeindezugehörigkeit: Nur durch persönliche Glaubensentscheidung wird man der Gemeinde zugehörig.


Kontakte zu anderen Kirchen


Die EFGG Erkelenz ist Teil des „Freikirchlicher Bund der Gemeinde Gottes“

Wir pflegen unsere Kontakte zur Landeskirche und anderen Evangelischen Gemeinden.  

Wir sind folgenden kirchlichen Organisationen angeschlossen: Evangelische Allianz; Netzwerk m; VEF Vereinigung evangelischer Freikirchen; Gastmitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)

In vielen Bereichen erleben wir eine konstruktive, gesegnete Zusammenarbeit.


Nachsatz


Wie in allen anderen christlichen Kirchen wird in unserer Gemeinde ausschließlich die Bibel als Grundlage des Glaubens anerkannt. Deshalb solltest Du uns aber keinesfalls mit einer Sekte verwechseln. Auch unser christliches Glaubensbekenntnis grenzt deutlich von Sekten und sektenähnlichen Vereinigungen ab.

zurück